Meldung vom 12.05.2014 11:45:05
Start der Badesaison an den Badeseen des Naherholungsvereins - Bojeneinbringung am Guggenberger See / Schwimminseln im Sarchinger- und Roither See
Der Verein für Naherholung im Raum Regensburg e.V. unterhält und gestaltet als gemeinnütziger Verein zahlreiche Erholungsgebiete im Raum Regensburg. Neben Rad-, Wanderwegen und Bootswanderweg am Regen sind die bekannten Badeseen, Guggenberger-, Sarchinger- und Roither See im Besitz des Vereins.

An den drei Badeseen wird die Badesaison offiziell am 10. Mai 2014 eröffnet. Am Guggenberger See geschieht dies mit der Bojeneinbringung, die jedes Jahr am 2. Samstag im Mai stattfindet. Dadurch wird der See in seine drei Zonen aufgeteilt, Badezone, Tauch- und Wassersportzone. Somit wird gewährleistet, dass sich jeder Besucher am Guggenberger See sicher in das kühle Nass begeben kann. Die Aktion wird wie in den vergangenen Jahren die DLRG und die Wasserwacht Neutraubling für den Verein organisieren und ausführen. Bereits am Vormittag werden am See die Bojen eingebracht und die Badesaison 2014 kann beginnen.

Guggenberger See Badende, die ins Wasser laufen
Guggenberger See mit Badegästen

Der Verein finanziert sich aus geringen Mitteln und ist ständig bemüht, damit die Besucher natürliche und gepflegte Erholungsgebiete vorfinden, betont Elisabeth Sojer-Falter, Geschäftsführerin des Naherholungsvereins. Deshalb werden die Besucher gebeten, die Erholungsgebiete so sauber wie möglich zu halten und keinen Müll zu hinterlassen. Am Guggenberger und Sarchinger See können Sie sich bis 23.00 Uhr aufhalten, der Roither See ist bis 22.00 Uhr geöffnet. Grillen ist an allen drei Seen nur an den vorhandenen Feuerstellen erlaubt. Wer dies mit einer Feier verbinden will, kann ein E-Mail an den Verein (naherholungsverein@landratsamt-regensburg.de) senden, an den anderen beiden Seen gibt der Verein Nachfragen auch gerne an die jeweiligen Pächter weiter. Für Hunde gilt Leinenpflicht. Auf den Liegewiesen und im Wasser sind Hunde nicht erlaubt, dafür kann am Guggenberger See der Hundestrand genutzt werden. Die Nutzung der Seen ist für die Besucher kostenlos, der Verein erhebt lediglich Parkgebühren. Diese betragen ganztägig zwei Euro für PKW und einen Euro für Motorräder. Die Gebühr ermöglicht dem Verein die Seen zu pflegen und zu unterhalten. Zusätzlich wird pünktlich zum Start der Badesaison das Gesundheitsamt ab Mai die Wasserqualität der Badeseen untersuchen. Die monatlichen Ergebnisse sind an den Seen sichtbar für alle Besucherinnen und Besucher angebracht. Zudem werden die jeweiligen Wassertemperaturen gemessen und bekanntgegeben.

Weitere Informationen zu den Seen und allen Projekten des Vereins erhalten Sie auf dieser Internetseite. Der Verein freut sich auf viele Besucher, hofft auf eine unfallfreie Badesaison und schönes Wetter für den Sommer 2014.